Strier Reisen

Genussradeln im Naturpark Südschwarzwald

mit Schluchsee, Titisee, Rheinfall und Schaffhausen

DeutschlandAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

Standorthotel

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder im Spezialanhänger
  • Begleitung durch einen Radwanderführer
  • 6x Übernachtung/Frühstück
  • 6x Abendessen
  • Kosten für Räderunterstellung

Reisetermine

Nur wenige sanfte Anstiege, meist jedoch bergab: Der Südschwarzwald ist ein Traum für Genießer auf dem Fahrrad. Wir rollen durch die Täler des Hochschwarzwaldes mit ihren urigen Bauernhöfen, durchqueren historische Städtchen am Rhein und die Reblagen des Markgräflerlandes. Auch die beiden Seen Titisee und Schluchsee liegen auf unserer Route, ebenso wie der Rheinfall, einer der größten Wasserfälle Europas.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise
Busanreise in den Regierungsbezirk Freiburg, in die Grenzstadt Laufenburg. Hier wohnen wir im Ortsteil Luttingen direkt an der Schweizer Grenze. Nur der Rhein trennt unser Hotel noch von der Grenze zum Nachbarland.
2. Tag | Schluchsee – Titisee (ca. 50 km)
Wir beginnen unsere Radwoche im Hochschwarzwald und starten an einer Perle des Schwarzwaldes, dem Schluchsee. Ohne große Steigungen radeln wir zunächst um den Schluchsee durch eine einzigartige Natur. Anschließend radeln wir weiter zum Titisee, im südlichen Naturpark des Schwarzwaldes gelegen. Mit einem Bummel an diesem schönen See beenden wir den ersten Radeltag und fahren mit dem Bus zurück zum Hotel.
3. Tag | Titisee – Bonndorf (ca. 35 km)
Nach dem gemeinsamen Frühstück im Hotel bringt uns der Bus zum Ausgangspunkt. Heute fahren wir durch den Hochschwarzwald. Unsere Radtour beginnt in Titisee, wo wir direkt am See entlang fahren. Wir passieren Neustadt und radeln unter der prachtvollen Gutachbrücke entlang weiter nach Lenzkirch. Von hier geht es auf dem idyllischen Bähnleradweg durch den urigen Schwarzwald weiter bis zu unserem Tagesziel nach Bonndorf.
4. Tag | Bonndorf – Laufenburg (ca. 60 km)
Wir setzen unsere Radtour fort und der Südschwarzwald-Radweg führt uns durch liebliche Ortschaften wie Lausheim und Gimmelshofen. Schließlich gelangen wir nach Stühlingen an der Schweizer Grenze und folgen dann der rauschenden Wutach. Vorbei an kleinen Höfen, bewirtschafteten Feldern und Fachwerkhäusern verläuft der Radweg sehr idyllisch. Beim Durchqueren der kleinen Ortschaften wie Eggingen und Wutöschingen entdecken wir allerlei regionale Besonderheiten die den ländlichen Charme ausmachen. Wir passieren das idyllische Lauchringen und Tiengen. Vorbei an geschützten Weidebeständen und allerlei Naturdenkmälern können wir die natürliche Vielfalt entlang des Rheinuferwegs genießen, bevor wir wieder in Laufenburg am Hotel ankommen.
5. Tag | Laufenburg – Dinkelberg – Rheinfelden (ca. 55 km)
Wir radeln vom Hotel am Hochrhein entlang nach Rheinfelden, die dortige Rheinbrücke ist die Grenze zur Schweiz. Von Rheinfelden geht es Richtung Dinkelberg durch idyllische Dörfer, bunte Mischwälder, sanfte Hügel und weite Wiesen zeichnen die Region aus. Eine abwechslungsreiche Tour vom Rheintal bis auf die Höhen des Dinkelberg zur Hohen Flum (die höchste Erhebung des Gebirgszugs Dinkelberg). Anschließend rollen wir mit den Rädern runter ins Tal und genießen den weiten Blick in die Ferne. Der Bus bringt uns zurück nach Laufenburg und wir lassen den Tag beim gemeinsamen Abendessen im Hotel Revue passieren.
6. Tag | Laufenburg – Schaffhausen (ca. 60 km)
Am Rhein entlang zu einer der größten Wasserfälle Europas führt uns die heutige Radtour. Bevor wir die tosenden Wasserfälle erreichen, haben wir noch eine abwechslungsreiche Strecke durch Wälder, Täler und über hügelige Abschnitte vor uns. Zum Abschluss der Tour haben wir Zeit uns die Wasserfälle in Ruhe anzuschauen. Von dort aus erfolgt nach der Räderverladung die Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.
7. Tag | Heimreise
Während der Fahrt zurück ins Münsterland können wir uns noch gemeinsam an die Höhepunkte dieser schönen Tour erinnern.
>> Routenänderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Allgemeines

Hinweis: Ihr Reisebegleiter und Radwanderführer: Jürgen Baumhör

leicht - mittel, Ideal für E-Bikes


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.