Strier Reisen

Die Lüneburger Heide erradeln

30.09.2021 - 03.10.2021 (4 Tage)

DeutschlandAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

Frühbucher (bis 30.07.)
ab 535,- € 562 ,- € /pro Person im DZ

Zwei Termine! Standorthotel

Leistungen

  • Fahrten im komfortablen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder im Spezialanhänger
  • Radtouren mit ortskundiger Radwanderführung
  • 3x Übernachtung/Frühstück
  • 3x Abendessen im Hotel
  • kostenfreie Nutzung des Schwimmbades, Dampfbades und der Sauna im Hotel
  • Stadtrundgang rund um das Celler Schloss
  • Fährüberfahrt mit der Gierseilfähre
  • Besuch eines Schnuckenstalls

Reisetermine

30.09.-03.10.2021
Dauer: 4 Tage
Frühbucher (bis 30.07.)
535,00 EUR
Regulär
562,00 EUR
EZ-Zuschlag
85,00 EUR
Die Lüneburger Heide ist ideal für Radtouren. Das Profil der Tour ist flach bis flachwellig, führt überwiegend über verkehrsarme Straßen und eignet sich hervorragend für Genussradler und Naturliebhaber. Die Radwege der größten niedersächsischen Reiseregion führen vorbei an Mooren, Wäldern und Wiesen – Flüsse und Seen bilden eine angenehme Abwechslung zu den bunten Heideflächen. Einzigartig sind die schönen Hofcafés in den verträumten Heidedörfern.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise, Radtour „Die Ecken und Winkeltour im Aller-Leine-Tal“ (ca. 25 km)
Busanreise in die Lüneburger Heide. Mit der Fahrt in das Aller-Leine-Tal beginnt das Abenteuer. Wir erleben die zweitkleinste Stadt Deutschlands und das Schloss der traurigen Prinzessin auf einer Rundfahrt. Unterwegs begegnen uns Bauern- und Obstgärten, alte und bewirtschaftete Höfe, Rittergüter und Kirchen. Die Flusslandschaften der Aller und Leine, mit ihren Hecken, das Vieh auf den Weiden und die Geschichten der Menschen, die hier leben, werden uns in ihren Bann ziehen.
2. Tag | Schlossroute von Hodenhagen – Celle (ca. 50 km)
Start in Hodenhagen. Zu Beginn fahren wir nach Eickeloh zum Fährmann, der uns mit der Gierseilfähre über den breiten Fluss bringt. Unser Weg führt durch die Weiten im Aller-Leine-Tal, vorbei an Kirchen, Bauernhäusern und Schleusen. Aber auch Störche und Bisons, Pferde und Rinder werden uns vielleicht begegnen. Auf gut ausgebauten Wegen rechts und links der Aller gibt es Vieles zu entdecken. Am Ende der Tour genießen wir einen kleinen Stadtrundgang rund ums Celler Schloss.
3. Tag | Naturschutzgebiet Lüneburger Heide (ca. 40 km)
Busfahrt zum Schnuckenstall bei Schneverdingen, um mit dem Schäfer zu fachsimpeln. Wir radeln über sandige und befestigte Wege zum Heidegarten bis zur Eine-Welt-Kirche mit dem Eine-Erde-Altar. Ausgedehnte Kiefernwälder begleiten uns bis in die ersten Dörfer am Rande einladender Heideflächen. Im denkmalgeschützten Dorf Wilsede gibt es Interessantes über die Heidebauernwirtschaft aus vergangenen Tagen zu entdecken. Von Undeloh mit seiner eindrucksvollen Feldsteinkirche aus tauchen wir noch einmal ein in die endlosen Heideflächen des Naturparks Lüneburger Heide.
4. Tag | Ahldentour (ca. 23 km), Heimreise
Nach dem abschließenden Frühstück starten wir zur letzten Radtour ab Hotel und fahren dann über die Ahlden. Wir entdecken die Vielseitigkeit der umliegenden Dörfer und erreichen Rodewald. Der Bus holt uns hier ab und bringt uns zurück ins Münsterland.
>> Routenänderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Allgemeines


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.