Strier Reisen

Radtour durch Masuren

Polens Norden per Rad entdecken

02.09.2021 - 09.09.2021 (8 Tage)

PolenAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

pro Person ab
EUR 1.029

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder im Spezialanhänger
  • Begleitung durch eine/n einheimische/n Radwanderführer/in (2.–6. Tag)
  • 7x Übernachtung/Halbpension in guten Mittelklassehotels
  • 1x Grill-Picknick (mittags)
  • 1x Kaffee & Kuchen
  • Eintritt & Führung Nonnenkloster in Eckertsdorf
  • Eintritt & Führung Schloss in Rössel
  • Eintritt & Führung Forsthaus in Kleinort
  • Eintritt & Führung Bauernmuseum in Zondern
  • Eintritt & Führung Kirche mit Orgelkonzert in Heilige Linde
  • Besichtigung Gestüt Potocki bei Galkowen
  • Kutschfahrt
  • Masurenschifffahrt
  • Staakenbootsfahrt auf der Kruttinna
  • Kurtaxe

Reisetermine

02.09.-09.09.2021
Dauer: 8 Tage
Regulär
1.029,00 EUR
Radwandern in Südtirol
0,00 EUR
EZ-Zuschlag
195,00 EUR
Masuren, das Land kristallklarer Seen und dunkler Wälder, liegt im ehemaligen südlichen Ostpreußen. Urwälder, versteckte Seen, alte Alleen und beschauliche Dörfer begleiten Sie auf Ihrer Radreise durch die unverfälschte Natur. Sie kennen diese Region noch nicht? Dann sollten Sie unbedingt mitfahren! Neben einer idyllischen Landschaft aus Seen und Flüssen erwartet Sie ein umfangreiches Programm mit vielen Highlights.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise Posen
Gemeinsame Busanreise mit Radanhänger nach Posen zur Zwischenübernachtung.
2. Tag | Posen – Masuren
Sie reisen weiter nach Masuren. Am Nachmittag begrüßt Sie Ihr Rad-Touren-Begleiter und unternimmt mit Ihnen die erste Entdeckungsfahrt in die nahe Umgebung. Sie haben fünf Übernachtungen in Masuren.
3. Tag | Radtour Masuren (ca. 35 km)
Heute radeln Sie durch den Masurischen Landschaftspark (ein besonders schönes urwüchsiges und einsames großes Waldgebiet). Hier tauchen Sie ein in eine traumhafte Landschaft und genießen die wilde Natur und die frische Waldluft Masurens. Sie erreichen das erste Ziel der heutigen Route: das kleine Dorf Eckertsdorf (Wojnowo). Hier besichtigen Sie ein Nonnenkloster der Altgläubigen und eine russisch-orthodoxe Kirche. In Niedersee (Ruciane Nida) besteigen Sie ein Schiff und gelangen nach Nikolaiken (Mikolajki), auch „Venedig Masurens“ genannt. Mit dem Bus geht es zum Hotel zurück.
4. Tag | Masuren (ca. 50 km)
Geradelt wird in Richtung Heilige Linde (Swieta Lipka). Landschaftlich ist die Gegend bezaubernd. Nach der Besichtigung und ausführlichen Erklärung zu der Geschichte der schönsten Wallfahrtskirche der Masuren erleben Sie eine Orgelpräsentation. Kurz darauf ein Bummel im Ort. Weiter nach Rössel (Reszel) zum Schloss der ermländischen Bischöfe.
5. Tag | Johannisburger Heide (ca. 45 km)
Auf dem kristallklaren Fluss Kruttinna (Krutyn) unternehmen Sie eine Staakenbootsfahrt durch die unberührte Natur. Im Dorf Galkowen (Galkowo) sehen Sie das Pferdegestüt der polnischen Adelsfamilie Potocki. Anschließend erleben Sie eine Kutschfahrt in der Johannisburger Heide. Lagerfeuer – Grillmittagspause in Galkowen. Gestärkt radeln Sie durch den Masurischen Landschaftspark in Richtung Kleinort zum Geburtshaus des Schriftstellers Ernst Wiechert (Forsthaus Kleinort).
6. Tag | Masuren (ca. 45 km)
In Seehesten (Szestno) Besichtigung der ehem. evangelischen Kirche aus dem Jahre 1620. Weiter radeln Sie einen schmalen Weg entlang nach Zondern (Sadry). Im Dorf Besichtigung eines Bauernmuseums einer deutschen Familie mit Möbeln und Geräten aus dem Alltagsleben der Masuren. Kaffee- und Kuchenpause auf dem Bauernhof. Auf einer schönen Strecke, die Sie über Felder und Wiesen führt, geht es zurück ins Hotel.
7. Tag | Masuren - Posen
Heute fahren Sie von Masuren zurück nach Posen, hier Zwischenübernachtung.
8. Tag Heimreise
Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie die Heimreise ins Münsterland an.
>> Routenänderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Allgemeines


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.